Roadtrip USA Kanada Spezial Montreal RECIPEPHOTOFOOD

Die Hafen-Metropole Montreal ist die größte Stadt in der Provinz Quebec mit einem interessanten Mix aus englischer und französischer Kultur. Aus den Reihen des Stadtrates wird das zwölfköpfige Exekutivkomitee (Comité exécutif) bestimmt, das die Exekutivgewalt ausübt und dessen Mitglieder für einzelne Abteilungen der Stadtverwaltung zuständig sind. seventy three Vorsitzender des Stadtrates und des Exekutivkomitees ist der Bürgermeister , der als Erster unter Gleichen gilt; er ist zugleich Vorsitzender des CMM und des Agglomerationsrates. Seit dem three. November 2013 hat Denis Coderre dieses Amt inne.

Im lebhaften Ausgehviertel betreibt Küchenchef Jérôme Ferrer eines der besten Gourmetrestaurants der Stadt. In noblem Ambiente werden mittags Vier- und Fünf-Gänge-Degustationsmenüs angeboten, am Abend haben Gäste die Wahl zwischen sechs und zwölf Gängen, die es auch in vegetarischen Varianten gibt.

In 22 ehemaligen Gemeinden fanden am 20. Juli 2004 Abstimmungen statt. Sämtliche Gemeinden stimmten der Loslösung von Montreal zu, doch Anjou , LaSalle , L’Île-Bizard , Pierrefonds , Roxboro , Sainte-Geneviève und Saint-Laurent verfehlten das Quorum , weshalb diese Gemeinden endgültig bei der Stadt verblieben. fifty five Keine Abstimmungen gab es in Lachine , Montréal-Nord , Outremont , Saint-Léonard und Verdun Die übrigen 15 Gemeinden wurden am 1. Januar 2006 neu gegründet, mussten aber zahlreiche ihrer früheren Kompetenzen an den Gemeindeverband abtreten. fifty three Ungeachtet der Abspaltungen resultierte für Montreal letztlich eine Verdoppelung des Stadtgebiets und eine Erhöhung der Bevölkerungszahl von einer Million auf 1,6 Millionen Einwohner.

Das Wirtschaftswachstum fiel in den 1980er Jahren geringer aus als in zahlreichen anderen kanadischen Großstädten. In den 1990er Jahren hatte sich das ökonomische Umfeld Montreals jedoch erheblich verbessert, da neue Unternehmen und Institutionen die traditionellen Wirtschaftszweige abzulösen begannen. fifty two 1992 feierte die Stadt ihr 350-jähriges Bestehen mit zahlreichen kulturellen Anlässen. Die Eröffnung der zwei höchsten Wolkenkratzer der Stadt im selben Jahr symbolisierte augenfällig den Wiederaufschwung Montreals. Im Zuge eines umfangreichen Stadterneuerungsprojekts zu Beginn des 21. Jahrhunderts konnten mehrere internationale Organisationen dazu bewogen werden, ihre Hauptsitze nach Montreal zu verlegen.

Zur Begrüßung gibt man einander die Hand, unter Freunden können es – vor allem in den französischsprachigen Regionen – auch flüchtige Küsse auf beide Wangen sein (bises). Bei Privatbesuchen gelten die gängigen Höflichkeitsformen. Auf formelle Kleidung wird in eleganten Golf equipment und Restaurants sowie bei Theaterbesuchen Wert gelegt.

Be the first to comment

Leave a Reply

Your email address will not be published.


*